FOTO-PROJEKT
Fotokunst
Home | Kontakt | Partner
 
SPIEL MIT DER ANGST
Einführung
Raum A
Raum B
Video
Presse
Rede von Franz Dobler
Beschreibung der Arbeiten
 
DIE FOTOGRAFEN
Claudia Knupfer
Hubl Greiner
Mohamed Badawi
Stefan Postius
 

Das Spiel mit der Angst -
Zwischen Allmacht und Ohnmacht

Beobachtungen zum Alltag nach 2001

Einführung

Nach den terroristischen Anschlägen des 11. September 2001 wurden in vielen Ländern die Sicherheitsvorkehrungen massiv verstärkt. Die staatlichen Apparate antworten mit einer Reihe von Maßnahmen, um Terror abzuwehren. Ein Bestandteil dieser Maßnahmen ist die sichtbare, unsichtbare und latente Überwachung öffentlicher und privater Räume.

Fotoausstellung Das Spiel mit der Angst

Ob sichtbar oder verborgen, ob durch Kameras oder durch Zugriff auf Daten bei Telefon- und Internetkommunikation – immer mehr Informationen werden auf Vorrat gespeichert. Ob die neuen Maßnahmen die Bedrohung durch Terrorismus und Kriminalität effektiv bekämpfen können, bleibt fraglich.

Mit den gespeicherten Maut-, Konto-, Internet- oder Handy-Daten, mit biometrischen Ausweisen, Gesundheitspässen und geschätzten 400.000 Überwachungskameras allein in Deutschland können effektive Profile einzelner Bürger erstellt werden, deren Missbrauchskapazität nahezu unbegrenzt ist.

Die Fotografen, die sich hier mit dem Thema beschäftigen, liefern keine Analysen oder Antworten, sondern fotografische Anregungen für den Betrachter, seine eigene Wahrnehmung zu diesem Thema zu reflektieren.

Fotoausstellung Das Spiel mit der Angst

 

© Copyright 2018 / Alle Rechte vorbehalten
CK DESIGN | Datenschutz | Impressum

pix pix pix pix